Hausbau in Berlin

Überall vergleicht man die Preise von Produkten, bevor man sie kauft. Jedem ist bewusst, dass ein kleines Auto günstiger ist als ein großes und das ein Dacia weniger als ein Audi kostet. Jedoch ist der Preisvergleich beim Hausbau nicht ganz so einfach, weil der Preis sich aus verschiedenen Leistungskomponenten, welche wiederum in Baubeschreibungen aufgeführt werden, ergibt.

So verschieden die Hausanbieter sind, so unterschiedlich sind auch die Baubeschreibungen.

Hausbau und Baukosten in BerlinWährend es durchaus Anbieter mit guten und ausführlichen Bau- und Leistungsbeschreibungen gibt, tummeln sich leider auch viele Hausanbieter auf dem Markt, die einen brauchbaren Preisvergleich nicht ermöglichen. Wenn man als Dumpinganbieter das Super-Hausbau-Schnäppchen suggerieren will, dann wird die Leistung auch entsprechend gering sein müssen. Einer Definition von Ausbaustufen, wie zum Beispiel "schlüsselfertig" oder "Ausbauhaus", kann man, ohne die dazugehörige Baubeschreibung ausführlich gelesen zu haben, nichts ableiten. So können selbst bei einem als „schlüsselfertig“ beschriebenen Haus noch die Innentüren, Sanitärobjekte und Fliesen fehlen. Natürlich sind die ausgewiesenen Kosten für den Hausbau auf den ersten Blick günstiger. Spätestens bei der Hausübergabe werden Sie dann aber feststellen, dass Sie noch ein paar Tausend Euro investieren müssen, bevor Sie den Möbelwagen bestellen können.

Weitere Ausführungen zum Thema Baubeschreibungen finden Sie auf www.hausbau-beratung.com.

Unsere Baubeschreibung

In unserer Baubeschreibung haben wir die kalkulierten Ausführungen und Ausstattungen detailliert dokumentiert. Wenn Sie Änderungen wünschen, werden auch diese in der Baubeschreibung dokumentiert. Somit haben Sie während des Bauens die Sicherheit, dass alle Kosten für Ihr Haus im Leistungsumfang enthalten sind.

 

Bauen in Ausbaustufen

Wer ein Haus plant, weiß, Geld ist ein endliches Gut und so müssen die meisten von uns in den engen Grenzen eines festgelegten Budgets bleiben. Reizvoll und gerne verkauft sind deshalb sogenannte Häuser mit Ausbaustufen. Hier bekommen Sie den Eindruck, Geld sparen zu können, indem bestimmte Arbeiten selbst oder mit der Hilfe von Freunden ausgeführt werden können. Grundsätzlich hat diese Möglichkeit, jedenfalls auf den ersten Blick, Sparpotential. Denn die entsprechenden Positionen an Material- und Lohnkosten werden aus dem Angebot gestrichen. Vergleicht man Angebote, so sieht man bei vielen Bauunternehmen und Massivhausanbietern die Unterteilung der Angebote in schlüsselfertig, Ausbaustufen oder mit flexiblen Eigenleistungen. Vorstellen kann man sich hier vieles, die Realität zeugt aber von vielen Unterschieden bei gleicher Beschreibung. So versteht man unter schlüsselfertig mal ein Haus, zu dessen Abnahme direkt der Umzugswagen mitgebracht werden kann. Andere Unternehmen verstehen darunter ein Massivhaus mit Türen und Fenstern, aber ohne den Innenausbau. Auch bei den verschiedenen Ausbaustufen gibt es viel zu beachten. Wir vom Massivhaus-Zentrum unterscheiden grundsätzlich zwischen den folgenden Ausbaustufen:

Ausbaustufe Rohbau

Entscheiden Sie sich für die Ausbaustufe Rohbau, so bekommen Sie genau diesen von uns gebaut. Darin enthalten ist die Bodenplatte oder der Keller, das Mauerwerk und das geschlossene Dach. Fenster sowie die Hauseingangstür sind ebenfalls enthalten. Außerdem verputzen wir die Fassade, sodass das Haus zumindest von außen fertig aussieht. Den Innenausbau übernehmen Sie dann.

Variable Ausbaustufen

In der Praxis erleben wir es jedoch häufig so, dass Ausbaustufen sehr individuell vereinbart werden. So können Sie die Arbeiten übernehmen, die Sie selbst erledigen wollen und können. Davor und danach übernehmen wir. So können Sie beispielsweise die Elektrik selbst legen und wir verputzen die Innenwände dann. Bedenken Sie bei aller Euphorie über die mögliche Ersparnis eines: Die von Ihnen übernommenen Arbeiten müssen frei von Mängeln sein und Sie müssen in dem gesetzten Zeitplan bleiben. Andernfalls könnten Probleme auf Sie zukommen.

Problem 1: Die Gewährleistung einiger Gewerke kann entfallen

Es klingt nach einer wirklich guten Idee: Mal lädt Freunde und die Familie ein und gemeinsam wird ein Teil des Hauses gebaut. Häufig wird der Innenausbau in Eigenregie übernommen oder das Dach gedämmt. Das Problem dabei ist aber, dass so die gesetzliche Gewährleistung für diese Gewerke entfallen kann. Manchmal sind vom Wegfall jedoch nicht nur die selbst durchgeführten Arbeiten betroffen, sondern auch andere Gewerke. Der Grund ist einfach – die einzelnen Gewerke des Hausbaus greifen ineinander, im besten Fall wie ein gut geschmiertes Zahnrad. Übernimmt der Bauherr nun beispielsweise die Maurerarbeiten und stellt man nach Fertigstellung des Hauses fest, dass im Bereich der Fenster Wasser eintritt, wird nicht immer klar feststellbar sein, ob der Mangel von einem fehlerhaften Mauerwerk ausgeht oder aber, ob der Fensterbauer haftbar gemacht werden kann. Deshalb beraten wir vor der Vereinbarung von Eigenleistungen und Ausbaustufen dazu, was wirklich Sinn ergibt und was im Nachhinein häufig für Ärger und Zusatzkosten sorgt.

Problem 2: Sie sparen nicht immer so viel ein wie erhofft

Sinn und Zweck von Eigenleistungen ist es ja, Geld zu sparen. Durch Massivhäuser mit Ausbaustufen ist das grundsätzlich möglich. Aber nur, wenn man sich mit den entsprechenden Arbeiten auskennt und über ausreichend Hilfe verfügt. Denn sonst verursacht man Mängel, die vermeidbar gewesen wären. Außerdem kommt das Zahnrad des Baues, wie oben erwähnt, ins Stocken, wenn man sich selbst überschätzt hat und die Arbeiten nicht termingerecht erstellt wurden. Deshalb raten wir unseren Kunden nur dann zu Ausbaustufen, wenn das erforderliche Know-how wirklich vorhanden ist.

Auf  www.massivhaus-zentrum.de/ausbaustufen.php finden Sie alle Informationen und genaue  Angaben zu den Ausbaustufen bei Massivhaus-Zentrum.

Zu allen Fragen, was die möglichen Ausbaustufen und die möglichen Risiken angeht, bekommen Sie natürlich auch Antworten in einem Gespräch mit uns.

Wollen Sie billig oder preiswert bauen?

Neben dem Preis muss auch die Ausführungsqualität stimmen und die Freude am Bauen darf nicht durch unliebsame Überraschungen getrübt werden. Material und Handwerker haben ihren Preis. Billiger geht es nur, wenn Sie Abstriche bei der Qualität oder der Ausbaustufe machen. Bei transparenter Kostenaufstellung bekommen Sie bei uns die in der Baubeschreibung vereinbarten Gewerke zum garantierten Festpreis. Und – vergleichen lohnt sich – ein Ausbauhaus ist bei uns kein Rohbau.

© 2019 Massivhaus-Zentrum - Hausbau in Berlin