haus bauen berlin

Wer sich in Charlottenburg-Wilmersdorf ein Eigenheim bauen möchte, der hat sich Großes vorgenommen. In den dicht besiedelten Ortsteilen Charlottenburg - Wilmersdorf sind nicht viele Baugrundstücke zu finden. Wenn doch einmal ein Grundstück zu haben ist, dann kostet es meistens mehr als 400,00 € pro Quadratmeter.  Allerdings wird in Randlagen von Gewerbegebieten ab und zu auch mal ein Grundstück für ein Einfamilienhaus oder Doppelhaus angeboten. Kapitalanleger haben es hier etwas leichter. Sie finden Grundstücksangebote für den Bau von mehrgeschossigen Stadtvillen. In den außen gelegenen Ortsteilen wie Schmagendorf, Westend oder Ruhleben ist ab und zu ein Grundstück in den Zeitungen oder Immobilienportalen zu finden. Wer Wohneigentum in Charlottenburg–Wilmersdorf erwerben möchte, der ist mit dem Kauf einer Eigentumswohnung oder dem Hausbau als Doppelhaus oder dem Erwerb einer Bestandsimmobilie wahrscheinlich besser beraten, als mit dem frei stehenden Einfamilienhaus.

Inspirationen für Ihr neues Einfamilienhaus in BerlinBungalow in Berlin bauenDoppelhaus in Berlin bauen

Gerade höhere Grundstückspreise verleiten viele Bauherren dazu, sich beim Hausangebot für das vermeintliche Schnäppchen zu entscheiden. Allerdings kann sich der günstige Preis beim Bauen schnell ins Gegenteil verwandeln. Beim Hausbau erwarten Sie solide Bauausführung zu einem fairen Preis. Und das zu Recht! Schnäppchen erfüllen diese Erwartungen oft nur auf den ersten Blick. Mit uns bauen Sie ein modernes, qualitativ hochwertiges und kostengünstiges Architektenhaus als Massivhaus zum Festpreis. Mit Sicherheit gibt es bei uns kein billiges Haus. Aber in jedem Falle erfolgt der Hausbau preiswert und solide. Wir wissen aus Erfahrung: Billig ist teurer als günstig! Nützliche Hinweise zum Thema "preiswert bauen" finden Sie auf der Webseite www.haus-preiswert.de.

Der Stadtbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf

Bauen in Berlin CarlottenburgDer Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf gilt als gutbürgerlicher Stadtbezirk in der City-West. Das Zentrum von Charlottenburg stellt der geschichtsträchtige Kurfürstendamm dar. Der Berliner Funkturm, die Deutsche Oper und das Schillertheater sowie das Olympiastadion sind allesamt als Wahrzeichen Charlottenburgs zu nennen. Am ICC und Messegelände, wo alljährlich viele Messen und Ausstellungen stattfinden, liegt der Zentrale Omnibus-Bahnhof (ZOB); Ausgangspunkt vieler Reisen zu anderen europäischen Städten. Das Schloss Charlottenburg mit dem Schlossgarten ist immer ein Anlaufpunkt der Berliner und ihrer Gäste. Das Bild dieses Bezirkes ist von den vielen jungen Menschen, die hier wohnen und studieren aber auch von zahlreichen Touristen geprägt. Mit dem Grunewald verfügt der Bezirk über ein Erholungsgebiet direkt vor der Haustür. Hierher zieht es viele Berliner, die dem Alltagsstress entfliehen wollen. In Charlottenburg-Wilmersdorf haben sich viele Anwälte und Ärzte niedergelassen und An den Haupt- und Nebenstraßen ist eine fast unüberschaubare gastronomische zu finden. Kulinarische Spezialitäten aus allen Ländern der Welt können hier genossen werden. Zahlreiche Buslinien, U- und S-Bahnen erleichtern die Fortbewegung in diesem Stadtbezirk. Wegen der zentralen Lage ist es für Autofahrer nicht immer einfach, vorwärts zu kommen. Shopaholics lieben Charlottenburg. Neben den omnipräsenten Einkaufstempeln haben sich hier viele kleinere Geschäfte erhalten. Dadurch ist in Charlottenburg eine fast unüberschaubare Vielfalt an Einkaufsmöglichkeiten vorhanden die ganz eindeutig den Charme des Shoppingvergnügens ausmacht.

Die Geschichte von Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf

Hausbau in Berlin Charlottenburg-WilmersdorfDie Entstehungsgeschichte ähnelt derer der anderen Berliner Bezirke. Charlottenburg ist aus der Siedlung Lietzow hervorgegangen, welche 1239 erstmals urkundlich erwähnt wurde. 1695 erhielt Sophie Charlotte unter anderem Lietzow von ihrem Mann, Kurfürst Friedrich III. von Brandenburg, im Austausch gegen die Güter Caputh und Langerwisch übereignet. Charlottenburg war viele Jahrzehnte lang Residenz der Könige. Im 18. Jahrhundert wurde Charlottenburg als Naherholungsgebiet für das sich schnell entwickelnde Berlin entdeckt und immer mehr wohlhabende Bürger ließen sich hier nieder. Auch Charlottenburg wurde 1920 in das neue Groß-Berlin integriert. Nach dem Ersten Weltkrieg entdeckte die Automobilindustrie Charlottenburg und errichtete die AVUS. Messegelände und Funkturm folgten in den kommenden Jahren. Anlässlich der Olympischen Sommerspiele 1936 wurde das Olympiastadion erbaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das durch Bombenangriffe teilweise stark zerstörte Charlottenburg schrittweise wieder aufgebaut, wo sich durch die Teilung Berlins schließlich das Zentrum der City-West entwickelte. Die zerstörten Häuser wurden zum Teil durch Hochhäuser ersetzt. In den 1970er-Jahren wich die Neubautätigkeit weitestgehend der Sanierung der bestehenden Gebäude. Aus heutiger Sicht ein echter Glücksfall, denn so bietet der Bezirk auch heute noch genügen Raum in dem wir Ihre Wohnträume Wirklichkeit verwirklichen können.
Die Gründung von Wilmersdorf erfolgte vermutlich nach 1220. Im Gegensatz zu anderen Gründungsgeschichten der Berliner Bezirke bildete hier kein slawisches Dorf die Grundlage. Erstmals wird Wilmersdorf 1293 urkundlich erwähnt. In der Mitte des 18. Jahrhunderts erwarben die ersten Berliner Land und errichteten sich dort Sommerresidenzen. Zu Zeiten der Weimarer Republik hatte der Bezirk einen stark jüdischen Bevölkerungsanteil. Viele bekannte Künstler hatten sich in Wilmersdorf niedergelassen. Heute bildet Wilmersdorf zusammen mit Charlottenburg einen gemeinsamen Verwaltungsbezirk.

Massivhaus in Berlin bauen

Wir bauen Ihr Haus in Charlottenburg-Wilmersdorf

Unser Team ist nicht nur fleißig, sondern zeichnet sich durch eine hohe Zuverlässigkeit und absolute Transparenz aus. Das sehen Sie nicht zuletzt in unseren hier veröffentlichten Bau- und Leistungsbeschreibungen. Diese sind so erstellt, dass Sie selbst ohne große Fachkenntnis sehen können, dass alles seine Richtigkeit hat. Falls Sie doch Fragen haben, sprechen Sie uns an oder vertrauen Sie beim Bau auf einen unabhängigen Baugutachter.

 

 

© 2019 Massivhaus-Zentrum - Hausbau in Berlin